IFAK e.V. - Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe - Migrationsarbeit
Multiprofessionalität. Interkulturelle Sensibilität. Ganzheitlichkeit.

Unterstützen Sie uns!

Bitte unterstützen Sie uns!

Für Sie nur 5 Minuten, für uns Unterstützung und eine Riesenhilfe wichtige Diskusssionsprozesse für die Bochumer Gesellschaft anzuregen! Kurzbeschreibung: Ziel des Projektes ist die Initiierung gesellschaftspolitscher Debatten und Lösungsfindungen zu sozialen Fragen mit...
weiter lesen →

Aktuelles

Bitte unterstützen Sie uns!

Für Sie nur 5 Minuten, für uns Unterstützung und eine Riesenhilfe wichtige Diskusssionsprozesse für die Bochumer Gesellschaft anzuregen! Kurzbeschreibung: Ziel des Projektes ist die Initiierung...
weiter lesen →

Benefizfilm – Der Himmel wird warten

Liebe Freundinnen und Freunde der IFAK, der IFAK Förderverein Interkultur möchten Dich/Sie ganz herzlich zu einer sehr interessanten Sonntagsmatinee am 11.06.17 um 11.00 Uhr mit de...
weiter lesen →

Gegen weitere Asylrechtsverschärfungen

Der Paritätische hat sich heute mit einer Pressemitteilung sowie einem Brief an die Mitglieder des Innenausschusses gewandt und diese aufgefordert, dem Gesetz die Zustimmung zu versagen:...
weiter lesen →

Tag der offenen Tür im Seniorenbüro

das Seniorenbüro Süd öffnet seine Türen für alle Interessierten am 19.05.2017 von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr. Im kleinen offiziellen Abschnitt der Veranstaltung ist Raum für Ansprachen un...
weiter lesen →

IFAK e.V.

Herzlich Willkommen bei der IFAK e.V.

Sie befinden sich hier auf der Internetseite der IFAK e.V. Hier erfahren Sie wer wir sind und was wir wollen. Informationen über aktuelle Veranstaltungen und Nachrichten lass sich ebenfalls hier finden.

Die IFAK ist eine gemeinnützige, parteipolitisch neutrale und religiös ungebundene Selbstorganisation von Zuwanderern und Einheimischen auf kommunaler Ebene. Wir sind Träger von mehreren Einrichtungen, Projekten und Maßnahmen im Bereich der interkulturellen Kinder- und Jugendhilfe sowie der Migrationssozialarbeit in verschiedenen Bochumer Stadtteilen, in denen viele Familien mit Migrationsgeschichte leben.

Bis heute hat sich die IFAK e.V. zu einer Organisation entwickelt, in der sowohl Mitgliedschaft und Vorstand als auch die Teams der einzelnen Einrichtungen multiethnisch besetzt sind.  Diese verfolgen einen interkulturellen Arbeitsansatz und damit das gemeinsame Ziel, das Zusammenleben und die gegenseitige Akzeptanz und Toleranz von Zuwanderern und Einheimischen zu fördern, die Migrantenbevölkerung zu stärken und Benachteiligungen abzubauen.